Ökotourismus unter Wölfen – Ein Besuch auf dem Menz Guassa Hochplateau

Weite, menschenleere Hochplateaus, kleine Siedlungen und tiefe Täler mit Weitsichten in die äthiopischen Tiefländer – das ist das Menz Guassa Hochplateau. In Zusammenarbeit mit der Frankfurter Zoologischen Gesellschaft ist hier in den letzen Jahren zum Schutz der biologischen Vielfalt und der traditionellen Wirtschaftsweisen der Bewohner ein Naturschutzprojekt entstanden, welches auch Touristen ermöglicht, die Region kennenzulernen.

Eine Momentaufnahme zu unserer Reise durch den Norden Äthiopiens.

A traditional Menz village

Gehöft in Menz Guassa (Foto: Marshal Xavier)

Ökotourismus unter Wölfen – Ein Besuch auf dem Menz Guassa Hochplateau weiterlesen

Lockerung der Visabestimmungen für Jordanien

Nach einem Treffen mit seiner Majestät König Abdullah II und Königin Rania hat die jordanische Regierung einem Antrag des Tourismusministers Nayef Al-Fayez stattgegeben und die Bestimmungen für Einreisevisa für Touristen gelockert. Die Änderungen machen die Einreise nach Jordanien für Reisende jeglicher Nationen angenehmer und erschwinglicher zugleich. Folgende Bestimmungen treten ab September in Kraft:
1) Erlass der Visagebühren für Touristen, die mit Hilfe jordanischer Reiseveranstalter (in Partnerschaft mit deutschen Reiseveranstaltern) einreisen – sei es als Teil einer Gruppe oder
individuell: Die Visagebühren werden unter der Bedingung erlassen, dass Reisende mindestens zwei aufeinanderfolgende Nächte in Jordanien verbringen.
2) Reduzierung der Visagebühren für Touristen, die über den Landweg nach Jordanien einreisen: Die Visagebühren werden unter der Bedingung, dass Reisende mindestens drei aufeinanderfolgende Nächte in Jordanien verbringen, von 40 JOD (ca. 51 EUR) auf 10 JOD (ca. 13 EUR) reduziert.

Geschichten über Baobabs

Heike Pander beschäftigt sich seid nunmehr 20 Jahren mit Baobabs. Auf ihrer Homepage baobabstories.com gibt es viel Spannendes und Wissenswertes zu erfahren über die Giganten der Savanne.

Vor einiger Zeit hat Sie ein Interview zum Thema Baobabs mit dem Fotografen Hans-Jürgen Keck  während seines Safari-Guide Kurses mit Via Verde Reisen in Südafrika gemacht.

Auf Wiedersehen

Das Team von Via Verde verabschiedet sich von seiner Einjahrespraktikantin Celly und wünscht ihr alles Gute für ihren zukünftigen Lebensweg.

Via Verde Reisen Team

Bei gutem Essen und gepflegter Atmosphäre in der Bastei in Bad Godesberg haben wir uns auch vorübergehend von Grete verabschiedet. Sie wird für die nächsten Monate in Georgien arbeiten, um Land und Leute persönlich kennenzulernen. Wir freuen uns schon auf Ihre Rückkehr!

Jordanien – Oase des Friedens

Jordanien liegt im Mittleren Osten und ist umgeben von Konflikten. Da ist einerseits der nicht enden wollende Bürgerkrieg in Syrien, aber auch die aufkommende islamistische Bewegung des IS oder der ewig währende Konflikt zwischen Israel und Palästina.

Jordanien wadi wüste

Jordanien jedoch offenbart sich in diesem Umfeld als Ausnahme. Aber die  Angst vieler Touristen, in diese Weltregion zu reisen, lässt die touristischen Bemühungen des Landes leiden. Erst kürzlich wandte sich der neue Tourismusminister des Landes, Nayef Hmeidi Al-Fayez, an die Öffentlichkeit und pries das Land als Oase des Friedens, „deren Gastfreundschaft der Menschen all seinen Besuchern und Gästen eine eindrückliche Reiseerfahrung liefert und über Jahre hinweg bewiesen hat,  eine sichere und genießbare Destination zu sein.“

Auch unsere Gäste berichten von intensiven Reiseerlebnissen, wenn sie von einer unserer Touren heimkehren. Die Mischung aus Kultur Meer und Wüste ist eine Besonderheit in unserem Reiseangebot.

Überflutungen in Georgiens Hauptstadt Tiblissi

Durch unerwartet heftige Regenfällen kam es gestern Nacht in der georgischen Hauptstadt zu einem Erdrutsch und infolgedessen zu Wasserstau und Überflutung verschiedener Wohngebiete. Mehrere Menschen starben bei dem Unglück, u.a. ist der Tbilisser Zoo betroffen, der sich genau im Zentrum des Unglücks befand,  zahlreiche Tiere entkamen, wurden aber größtenteils schon wieder eingefangen.

Die Situation ist unter Kontrolle, die Aufräumarbeiten sind bereits im Gang. Unsere Partneragentur in Georgien meldet uns, dass die Ereignisse auf den Reiseverkehr keinen Einfluss haben und dass höchstens einige Straßen noch eine Weile umfahren werden müssen.

Ende eines Abenteuers

Wir sind zurück von unserer etwas anderen Dienstreise. Frisch gelandet, haben wir neue Ideen für unsere aktuellen und zukünftigen Ranger-Kurse im südlichen Afrika.

Sonnenuntergang Savanne Karongwe

Sollten Sie Lust bekommen haben, selbst einmal auf die Pirsch zu gehen, dann kontaktieren Sie uns doch einfach! Via Verde ist ihr Spezialist für Abenteuer im südlichen Afrika.

Die Welt ist das Ziel